Werratal-Radweg am historischen Wanfrieder Hafen

Werratal-Radweg

Der Werratal-Radweg ist einer der beliebtesten Radfernwege Deutschlands.

Der etwa 300 km lange Radweg folgt der Werra von den beiden Quellen bei Siegmundsburg und Fehrenbach in Thüringen, führt dann durch die GrimmHeimat NordHessen und endet am berühmten Fluss-Kuss von Werra und Fulda, die sich im niedersächsischen Hann. Münden zur Weser vereinen.

Im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land fĂĽhrt die gut ausgeschilderte Strecke durch

  • Herleshausen, frĂĽherer Grenzort zu Zeiten der innerdeutschen Teilung
  • Wanfried, das Renaissancestädtchen mit dem historischen Werra-Endhafen, der „Schlagd“
  • Eschwege, die tausendjährige Fachwerkstadt und Kreisstadt am FuĂźe der Leuchtberge am Werratalsee
  • Meinhard, direkt an einer Seenlandschaft gelegen
  • Bad Sooden-Allendorf, der Kur- und Salzsiederstadt mit der WerratalTherme und dem Gradierwerk
  • Witzenhausen, die Universitäts- und Kirschenstadt.

Der Weg wird als leicht bis mittel eingestuft. Wer ihn er-fahren hat, schwärmt von abwechslungsreicher Landschaftsidylle vorwiegend in unmittelbarer Flussnähe, wohltuender Ruhe und der angenehmen Anzahl anderer Radwanderer.

Hier finden Sie Infos zum detaillierten Verlauf des Werratal-Radweges.

 

Radfreundliche Unterkünfte mit Bett&Bike-Zertifizierung des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs e.V. (ADFC) direkt am Werratal-Radweg finden Sie hier.

Anreise mit der Bahn:
Mit der SüdThüringen-Bahn erreichen Sie im Zwei-Stunden-Takt vom verkehrsgünstig gelegenen Eisenach den Startpunkt des Werratal-Radwegs in Neuhaus am Rennweg (alternativ Eisfeld). Vom Zielort Hann. Münden aus können Sie mit dem Zug via Kassel (oder bis dahin auch auf dem Fulda-Radweg radeln) und von dort mit dem Zug zurück an den Start fahren. Es bietet sich auch der Herkules-Wartburg-Radweg zurück nach Eisenach an.

Beliebte Anschlussradwege des Werratal-Radweges sind

  • der Fulda-Radweg (234 km, von Gersfeld/ Rhön bis Bad Karlshafen ĂĽber Bad Hersfeld, Melsungen und Kassel)
  • der Weser-Radweg (500 km, von Hann. MĂĽnden bis Cuxhaven u.a. ĂĽber Hameln, Rinteln und Bremen)
  • der Weser-Harz-Heide-Radweg (400 km, von Hann. MĂĽnden bis LĂĽneburg)

Es bestehen auĂźerdem Querverbindungen:

  • zum Fulda-Radweg ĂĽber den Hessischen Radfernweg R5 ab Eschwege nach Rotenburg
  • zum Leine-Radweg ĂĽber den Werra-Leine-Radweg ab Werleshausen nach Hessenau/Neuwerth oder steil von Unterrieden ĂĽber Neu-Eichenberg nach Niedergandern
  • zum Unstrut-Radweg ĂĽber den Unstrut-Werra-Radweg von Heldra nach MĂĽhlhausen
  • im ThĂĽringischen zum Ulstertal-Radweg, zum Rennsteig-Radweg und zum Haineck-Radweg

Herkules-Wartburg-Radweg

Der ca 110 km lange Radweg verbindet zwei UNESCO-Weltkulturerbe – den  Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel mit dem Herkules und den historischen Wasserspielen sowie die Wartburg in Eisenach.

Der Herkules-Wartburg-Radweg ist geprägt von Bergen und Burgen, Wald und Wasser. Das Naturerlebnis dieser Route ist verbunden mit einmaligem Fachwerkflair nordhessischer Städte und der documenta-Stadt Kassel.

Ihre Radtour beginnt am Fuße des Herkules, dem Wahrzeichen Kassels und führt Sie durch die waldreiche und hügelige Mittelgebirgslandschaft Nordhessens.

Von Kassel führt der Radweg zunächst durch das Lossetal in den Geo-Naturpark Frau-Holle-Land nach:

  • Kaufungen
  • Helsa
  • Hessisch Lichtenau

Hier teilt sich der Radweg in zwei alternative Routen. Nehmen Sie die Hauptroute ĂĽber:

  • Waldkappel
  • Ringgau
  • Ifta

Oder nehmen Sie die Abstecher-Variante durch das Gelstertal zur Werra und dann entlang der Werra ĂĽber:

  • Witzenhausen
  • Bad Sooden-Allendorf
  • Eschwege
  • Wanfried
  • Treffurt
  • Mihla

In Creuzburg treffen sich beide Varianten wieder und führen gemeinsam nach Eisenach. Sie können die beiden Varianten auch als Rundweg mit insgesamt 215 km fahren.

Die gesamte Radroute ist mit dem Herkules-Wartburg-Logo ausgeschildert.

Entlang des Weges erwarten Sie kulinarische Köstlichkeiten in historischen Herbergen, lauschigen Biergärten und Rastplätzen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.herkules-wartburg-radweg.de

Aufgrund von Arbeiten am Bau der zukünftigen BAB 44 kommt es zu Beeinträchtigungen, aktuell im Abschnitt Helsa-Waldkappel. Es gibt eine Umleitungsbeschilderung.

Download der GPX-Datei zum Herkules-Wartburg-Radweg.

 

Radfreundliche Unterkünfte mit Bett&Bike-Zertifizierung des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs e.V. (ADFC) direkt am Herkules-Wartburg-Radweg finden Sie hier, ebenfalls für die Alternativstrecke an der Werra.

Anreise mit der Bahn:
Vom Zielort Eisenach können Sie mit der Bahnlinie R6 oder dem Fernverkehr zurück nach Kassel reisen.

Kombinationsmöglichkeiten bestehen mit den Radwegen an Werra und Fulda bzw. der Werra-Fulda-Rundtour.

Hessischer Fernradweg R5

Der knapp 230 km lange R5 verbindet die nordhessischen Täler von Werra, Fulda und Eder.

Startpunkt der Route ist im Wintersportort Willingen im Upland. Von dort fĂĽhrt sie entlang des sĂĽdlichen Ufers des Edersees ĂĽber Bad Wildungen und Homberg (Efze) nach Rotenburg an der Fulda.

Im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land fĂĽhrt die Route ĂĽber

  • die Bergstadt Sontra und ihrem Stadtteil Wichmannshausen
  • die Wehretaler Orsteile Hoheneiche, Oetmannshausen und Reichensachsen
  • die fachwerkbunte Kreisstadt Eschwege und ihren Stadtteil NiederdĂĽnzebach
  • den Ortsteil Frieda der Gemeinde Meinhard
  • Wanfried, die Renaissancestadt mit historischem Werrahafen, und ihren Stadtteilen Altenburschla und Heldra

Endpunkt der Route ist Treffurt in ThĂĽringen.

Der R5 ist hervorragend geeignet, um die Radwege an Werra und Fulda sowie den Herkules-Wartburg-Radweg zu verknĂĽpfen.